Image and video hosting by TinyPic

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







Kleine Erklärung

So Leute...da es viele Missverständnisse gab und sich viele beschwert haben und gefragt haben, was das soll, will ich jetzt mal was dazu sagen *chrmchrm*:

Der ganze Text wurde absichtlich etwas übertrieben dargestellt, damit die Fans endlich kapieren, dass es so nicht weitergehen kann! Natürlich ist es wahr, was da geschrieben worden ist, aber eben in die Extreme gezogen. Außerdem geht es hier nicht NUR um Tokio Hotel, sondern vorallem um die Fans! Wir wollen ihnen damit helfen! Versteht ihr das nicht? Es soll niemanden schaden oder so, es soll euch doch nur helfen! Und wenn ihr sagt, dass es solche Fans gar nicht gibt, dann irrt ihr euch gewaltig! Selbst auf dem Konzert, wo ich war haben sich Fans gegenseitig beleidigt, mit Prügeleien gedroht und sich beschimpft vor den Augen und Ohren der Security! Und sie hat nicht einmal eingegriffen! Wir wollen es doch nur verbessern, verdammt! Habt doch etwas Verständnis und seid nicht gleich so anti!

lg Tazuma.<3

21.5.07 12:47


GEGEN TH PSYCHOFANS!

Ich habe schon seit längerem mich mit einer der außergewöhnlichsten Spezien der Tokio Hotel Fans beschäftigt - der Psycho-Fan. Und ich habe es geschafft zu einem Ergebnis zu kommen! Zwar ist noch eine Frage offen, aber mit eurer Unterstützung könnten wir sie gemeinsam lösen!
Bevor wir uns aber der Frage zuwenden, was denn ein Psycho-Fan ist, will ich die verschiedenen Spezien eines Tokio Hotel Fans erläutern.
1. Der wahre Tokio Hotel Fan
Wahre Fans sind die, die die Privatsphäre der Bandmitglieder respektieren und zu schätzen wissen. Sie kreischen keinem unverständliche und bedeutungslose Sätze ins Ohr wie z.B. ,, Ich liebe dich, ...!" und kennen die Grenze der Fanliebe. Sie bekriegen sich nicht untereinander und belächeln Hasser, die gegen Tokio Hotel fiese Dinge sagen. Doch leider sind diese Fans vom Aussterben bedroht und werden nicht groß beachtet.
2. Der Groupie
Einen Groupie kennt, glaub ich, jeder. Deshalb werde ich auch nicht groß erklären, was ihre Aufgabe ist. Fast jeder Künstler hat Groupies. Vorallem männliche Künstler. So auch bei Tokio Hotel. Sie stehen meistens gar nicht auf die Musik und hören was völlig anderes. Sie sind mehr an den Jungs interessiert. Und das eigentlich auch nur am Ruhm und manchmal auch am Aussehen. Durch ihre Aktion erhoffen sie sich Neid der anderen Fans. Aber einige Groupies leben auch nach dem Motto: Schweigen und Genießen.
3. Der Kreischie
Kreischies sind meist die Fans, die dauernd kreischen. Und das nicht nur auf dem Konzert. Denn da ist es ja auch eigentlich noch ganz in Ordnung (auch wenn sie oft stören, wenn gerade der Sänger etwas sagen möchte - kann man da nicht einfach nur zuhören und mitsingen?). Sondern auch in ihrer Freizeit. Treten Tokio Hotel im Fernsehen auf: Kreiiisch. Treffen sie Tokio Hotel vor dem Hotel: Kreiiisch. Sehen sie Tokio Hotel zufällig irgendwo: Kreiiisch. Nervt ziemlich, oder? Wie will man denn da ein anständiges Gespräch führen können? Außerdem wird dadurch stark das Trommelfell belastet. Nicht nur das der Bandmitglieder, sondern auch der Security, Fans, anderen Anwesenden und sein eigenes. Deshalb: Denkt doch bitte vorher nach, bevor ihr anfängt zu kreischen.
4. Der Psycho-Fan
Jetzt kommen wir zu der Art von Tokio Hotel Fan, mit der ich mich monatelang beschäftigt habe. Ein grausames Monster ohne Gnade, dass unerschöpflich einen nach dem anderen eine Morddrohung, niveaulose Schimpfwörter, deren Bedeutungen sie sich selbst eigentlich auch nicht bewusst sind, an den Kopf wirft, rumkreischt wie eine sterbende Katze und Schlägereien untereinander beginnt.
Im folgenden Text will ich einige Fragen beantworten, die den Psycho-Fan in seiner Verhaltensweise genauer beschreiben können.
Wie entstand der Psycho-Fan? Eine Frage, die ich mir sehr lange stellen musste, bevor ich zu einer Antwort gekommen bin. Vermutlich ist die Urart des Psycho-Fans der Kreischie. Angefangen beim - nennen wir es mal - "harmlosen" Kreischen auf dem Konzert, dem folgenden Kreischen vor dem Hotel, TV-Shows, etc. bis hin zu den immer mehr werdenden Morddrohungen und Eifersüchten. Doch sollte dies erst der Anfang sein... Im Laufe der Zeit entwickelte sich der Kreischie zu einer Bestie, die nicht mehr gestoppt werden konnte. Doch wir müssen was unternehmen! Unsere Existenz und die von Tokio Hotel sind auf dem Spiel! Denn wer will schon solche "Fans" haben?
Was macht ein Psycho-Fan? Oben wurden schon einige Dinge genannt, die für solch einen "Fan" typisch sind: Kreischen, Morddrohungen, Schlägereien, Verfolgungsjagden und Neid. Nun will ich dies genauer erläutern.
Kreischen ist im Prinzip klar - man siehe oben bei Der Kreischie. Was ist also mit den Verfolgungsjagden gemeint? Ganz einfach: Die Fans lassen Tokio Hotel keine Ruhe mehr. Sie folgen ihnen überall hin, um anschließend sie vollzukreischen, von ihnen ununterbrochen Bilder zu schießen, Wertsachen zu klauen und zerstören und sie einfach nur zu nerven. Vor dem Hotel: Man sollte meinen hier sollte es wenigstens ruhig(er) sein. Tokio Hotel kommen hundemüde von ihrem Auftritt, Interview, usw. zurück und wollen nur noch ins Bett. Doch es wird ihnen nicht erlaubt. Fans stehen vor dem Hotel, kreischen, was das Zeug hält, und verlangen Autogramme so wie Fotos. Was soll man da machen? Um die Fans nicht zu enttäuschen, unterschreiben die Vier ihnen schnell Poster und anderes, schießen ein, zwei Bilder und lächeln freundlich den lauten Fans zu. Und nehmen sie sich zu wenig Zeit für die Fans, so werden diese sauer. Aber genügen tut dies noch immer nicht. Es geht weiter zu den Häusern der Jungs. Sollte man meinen, die Fans hätten wenigstens noch Respekt vor der Familie und Freunden ihrer Lieblinge so hat man sich geirrt. Fans reisen zu den Heimatorten der Bandmitglieder und stehen Stunden und sogar Tage vor dem Haus, um wenigstens einen Blick zu erhaschen, wie die Familie lebt oder vielleicht sogar Tokio Hotel selbst zu treffen. Um dann schließlich den jungen Musikern eine Nachricht zu hinterlassen, beschriften sie Eigentum der Stadt und klauen Dinge wie Mülleimer und Stangen. Gerüchten zufolge soll man sogar den Hund der Familie Kaulitz aus den Garten gelockt haben. Natürlich bleiben aber die Eltern nicht untätig und erichten einen meterhohen Zaun um ihr Grundstück und installieren Überwachungskameras. An dieser Stelle möchte ich die Fans fragen, die schon mal in Magdeburg bzw. Loitsche waren: Musste das wirklich sein?
Und was hat es mit den Morddrohungen auf sich? Ich kann nicht genau sagen, was zuerst da war, aber ich vermute die Morddrohungen an Hasser waren die Ersten. Sagte ein Mensch etwas gegen Tokio Hotel, so muckten die Fans auf und fingen an mit Dingen zu drohen wie z.B.: ,, Ich schlitze dir die Kehle auf, wenn du nicht sofort das zurücknimmst, was du gesagt hast!" Vielleicht war es anfangs ja etwas harmloser (was ich aber nicht denke), doch so ungefähr musste es angefangen haben. Diese Morddrohungen machten eine große Runde und nun drohten schon fast alle Fans mit solchen lächerlichen Dingen, die sie sowieso nie machen würden (obwohl...bei einigen "Fans" könnte ich mir das gut vorstellen...leider). Vorallem gegen Hasser wurden sie verwendet. Dabei merkten die Fans jedoch selbst nicht, wie peinlich das war und, dass sie nur ausgelacht wurden. Doch auch immer mehr Promis, die nicht so begeistert von den vier Magdeburgern sind, waren betroffen, die ihre Meinung gegenüber Tokio Hotel Preis gaben. Das Ansehen der Fans sank noch tiefer. Aber als würde das nicht schon ausreichen, begannen neidische Fans gegenüber angeblich festen Freundinnen der Jungs solche Mordverschwörungen anzudrohen. Offenbar reichte das auch noch nicht. Denn es sollte schlimmer werden. Viel schlimmer.
Der Neid auf die Flirts der Jungs wurde immer größer. Bald mussten schon Fans dran leiden, die einfach nur Tokio Hotel hören wollen genau wie jeder andere Fan. Es begann ein Kampf: Deutschland VS. Frankreich. Deutsche Fans meinen, Franzosen würden ihnen Tokio Hotel wegnehmen. Sie hassen sie dafür und wollen Tokio Hotel wieder zurück in Deutschland sehen und nicht in ihrem Nachbarland, wo sie sonst doch auch meistens ihren Urlaub verbringen. Unbewusst (oder bewusst?) wollen sie damit auch Tokio Hotel ihren Erfolg im Ausland nicht gönnen. Sie vertrauen den Jungs nicht mehr, haben Angst sie werden im Stich gelassen, da Tokio Hotel anscheinend weniger Autogramme geben würde. Es begann ein Hass auf Tokio Hotel. Fans stiegen/steigen ab, manche wurden aggressiv und schrieben/schreiben ihre Wut auf Plakate auf oder in verschiedenen Internet-Foren rein. Jetzt denkt ihr sicher, schlimmer kann es nicht werden. Das ist doch schon die Grenze. Aber da muss ich euch leider enttäuschen: Fans fingen an sich untereinander zu streiten. Und damit meine ich nicht die Deutschen und die Franzosen, sondern alle Fans. Aus Neid entstanden Streiteren, Hass und Gewalt. Wegen Wertsachen der Magdeburger zanken sie sich wie kleine Kinder. Die Folgen: Ein Mädchen landete mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Sie hatte eine Wasserflasche Toms bekommen und wurde von anderen Fans verschlagen. Pure Eifersucht? Versteckte Aggressionen? Unersättlicher Hass? Oder einfach nur strohdumm?
Was könnte passieren, wenn wir nichts gegen die Psycho-Fans unternehmen? Die folgenden Möglichkeiten müssen nicht eintreffen. Wie gesagt, es sind nur Möglichkeiten! Es ist nicht zu 100% sicher, dass dies und das passieren wird, denn das kann keiner wissen. Nur vielleicht jemand, der in die Zukunft sehen kann...
Wenn nichts gegen die Psycho-Fans unternommen wird, könnte es passieren, dass vielleicht sich sogar Tokio Hotel auflösen! Aber nur vielleicht! Ich will nicht sagen, dass es wirklich so passiert. Wieso ich dann aber so denke? Folgendes: Wie einige sicher schon mitbekommen haben, haben die Jungs schon einige Fans verloren. Natürlich haben sie noch genug, besonders jetzt da sie im Ausland durchstarten. Aber in Deutschland haben sie einige verloren. Denn diese meinen Tokio Hotel würden sich keine Zeit mehr für sie nehmen. Oder manche ändern ihren Geschmack, da die meisten Fans mitten in der Pubertät sind, sich verändern und Neues ausprobieren wollen. Jedoch steigen auch einige ab, da sie nicht mehr mit diesen verrückten "Fans" verglichen werden wollen. Das gibt es tatsächlich, auch wenn ihr mir vielleicht nicht glauben wollt. Ich habe schon einige kennengelernt, die wegen diesem Grund es gemacht haben. Und je mehr Fans Tokio Hotel verlieren, desto weniger Erfolg haben sie. Wenig Erfolg bedeutet der Absturz aller Künstler, die es gibt. Doch nochmals will ich betonen, dass das nicht sein muss! Und wenn, dann wird es sicher sehr, sehr lange dauern, bis Tokio Hotel sich wirklich wegen diesem Grund auflösen. Aber Fans verlieren werden sie. Denn wer will schon mit solchen Psycho-Fans auskommen müssen?
Was kann man gegen die Psycho-Fans unternehmen? Eine Frage, auf die ich noch nicht wirklich eine Antwort habe. Bis jetzt kann man eigentlich nur Unterschriften sammeln, Proteste gegen solche "Fans" machen und versuchen diese davon abzubringen so etwas zu machen. Doch wird sich wirklich etwas ändern? Vielleicht habt ihr ja bessere Vorschläge. Hilft mit und unterstützt die, die etwas gegen solche Psycho-Fans unternehmen wollen. Wir wären euch sehr dankbar!
by Tazuma <3

Wenn ihr uns helfen wollt dann tragt euch in unser Gästebuch ein.Erst  wenn wir genug Stimmen haben können wir den Link zu dieser Seite an die BRAVO schicken und Tokio Hotel damit ihre [verlorene] Privatsphäre zurückgeben.

Euer Eintrag sollte in etwa so aussehen:

-Max Mustermann-

-Wien-

-15-

Also euer Name, euer Alter und woher ihr kommt.

Bitte helft uns.Eure Stimme zählt!!

Danke schon im Vorraus <3

19.5.07 16:07





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung